Kategorie: 0422

Kürbisse in Szene gesetzt

Als Kerzenhalter oder Vase, als Leuchte und auf dem Esstisch: Kürbisse haben bei uns ihren großen Auftritt. Das herbstliche Gemüse überrascht mit modernen Farben.

Als Laternen lassen wir Kürbisse von innen strahlen. Aber auch einfache Arrangements können eine große Wirkung entfalten. Bei Tisch haben Kürbisse zur Stimmung eine Menge beizutragen. Lassen Sie sich inspirieren!

Idee und Umsetzung: Andrea Wittelmann, Text: Annalena Lange, Fotos: Vanessa Jansen

Ein Bett verlängern

Ganz früher waren Betten kürzer, weil man eher sitzend schlief. Handgefertigte Betten, oft über 100 Jahre alt, sind für heutige Verhältnisse leider häufig zu schmal oder zu kurz. Sie lassen sich vergrößern.

Produkt-Designer Johannes Schlüter aus Hamburg zeigt, wie man geschickt und unauffällig anstückelt, um fehlende Zentimeter zu gewinnen. Nur wer genau hinsieht, erkennt, dass die geschwungenen Bögen an einem Ende länger sind als am anderen.

Text: Micaela Buchholz, Fotos: Christian Malsch-von Stockhausen

Teppiche vom Dorf

Nur noch wenige Betriebe in Deutschland stellen handgewebte Wollteppiche her. Die Manufaktur Habbishaw im Norden Hessens ist eine davon. Das benötigte Garn wird selbst gesponnen.

Auf verschiedenen Webstühlen, je nach gewünschter Größe, werden die Teppiche gemäß der Kundenvorlage in Handarbeit gewebt. Für einen Quadratmeter schlichte Fläche benötigen die Weberinnen etwa eine Stunde, Muster dauern länger.

Text: Micaela Buchholz, Foto: Christian Malsch-von Stockhausen

Urlaub im Umgebindehaus

Als wäre die Zeit stehen geblieben. Christina und Tom Umbreit staunten bei der Besichtigung: Das 1831 erbaute Umgebindehaus eines Tuchhändlers in der Oberlausitz schien seit bald zwei Jahrhunderten nahezu unverändert. Sie übernahmen das Haus von der letzten noch lebenden Tochter der zweiten Besitzer, einer Arztfamilie.

Tatsächlich griffen Christina und Tom Umbreit kaum in die Substanz ein. Am Grundriss veränderten sie auch nichts. Sie haben vor allem erhalten und gestaltet. Heute nimmt das Umgebindehaus Feriengäste mit auf eine Reise durch die Epochen.

Text: Micaela Buchholz, Fotos: Dominik Wolf

Die neue Landlust ZUHAUS

Mit Wärme und Behaglichkeit möchten wir den Herbst willkommen heißen. Wir zeigen, wie Wolle alter Landschafrassen in einer Manufaktur im Norden Hessens zu Teppichen verwebt wird. Teja Habbishaw betreibt die Manufaktur in dritter Generation und nimmt uns mit in die Produktion. Außerdem haben Kürbisse in unserer Ausgabe einen großen Auftritt: Wir setzen sie neu in Szene.

Außerdem zeigen wir, wie mit Überblattungen an den Seiten eines schönen alten Holzbettes fehlende Zentimeter gewonnen werden – sodass sich das Bett bequem nutzen lässt. Und in der Oberlausitz haben Christina und Tom Umbreit ein Umgebindehaus wachgeküsst. 1831 von einem Tuchhändler erbaut, nimmt es Feriengäste mit auf eine Reise durch die Epochen. Das Haus hat viele Einrichtungsmoden gekannt. Viele sind nun wieder erlebbar.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen der aktuellen Landlust ZUHAUS!