Fensterläden

Fensterläden gehörten früher fast zu jedem Haus, zwischenzeitlich waren sie fast verschwunden. Heute schmücken sie wieder viele Fassaden und geben den Häusern mit Form und Farbe ein individuelles Gesicht.

Weiße Zierläden mit Lamellenfüllung umrahmen das Fenster.

Fensterläden gehören zu den ältesten Bauelementen in der Architektur. In ihrer jahrhundertealten Geschichte haben sie sich stets weiterentwickelt und immer wieder den verschiedenen Bedürfnissen der Menschen angepasst. In seinen Anfängen war der Fensterladen vor allem ein praktisches Element, das die Bewohner vor Kälte, Wärme, Wind oder starkem Sonnenlicht geschützt hat. Oder auch vor Einbruch und Lärm. Später entwickelte sich der Fensterladen vom reinen Funktionselement zu einem Element der Fassadengestaltung weiter. In neuerer Zeit kommen energetische Anforderungen hinzu: Dass sich durch die Beschattung und Wärmedämmung wertvolle Energieressourcen einsparen lassen, macht Fensterläden auch aus energetischen Gründen wertvoll.

Fensterladen-Vielfalt

Traditionell wurden die Fensterläden aus Holz, insbesondere aus Nadelholz hergestellt. Es gibt aber auch historische Exemplare aus Eisen…

Zum Weiterlesen müssen Sie das Einzelheft mit diesem Artikel kaufen.